Rechtsgrundlagen


Der Zweckverband Tierkörperbeseitigung Nordbayern hat sich aufgrund der Art. 17 ff. KommZG (Gesetz über die kommunale Zusammenarbeit) gebildet und erledigt die ihm übertragenen Aufgaben im räumlichen Wirkungskreis seiner Verbandsmitglieder, Art. 18 KommZG, Art. 19 Abs. 1 Nr. 2 KommZG i. V. m. § 3 der Verbandssatzung des Zweckverbandes Tierkörperbeseitigung Nordbayern vom 27. November 2013.


Hierzu gehört auch das Satzungs- und Verordnungsrecht gem. Art. 22 Abs. 2 KommZG i. V. m. § 10 Nr. 3 der Verbandssatzung des Zweckverbandes Tierkörperbeseitigung Nordbayern vom 27. November 2013, d. h. der Zweckverband Tierkörperbeseitigung Nordbayern kann Satzungen und Verordnungen für das übertragene Aufgabengebiet in dessen räumlichen Wirkungskreis erlassen.


Die Satzungen und Verordnungen werden jeweils im Amtsblatt der Regierung von Oberfranken amtlich bekannt gemacht, Art. 24 Abs. 1 KommZG. Entsprechende Hinweise werden in den Amtsblättern der Regierungen von Mittelfranken und der Oberpfalz veröffentlicht.


Druckversion dieser Seite